Steinbock_Zeichen_mit_Feder
    Pinterest

    Wege aus dem Chaos der Gedanken ...

    Tagebuch

    Tagebuch zu schreiben hat eine sehr befreiende Wirkung. Indem Du in Worte fast, was bzw. wie Du etwas erlebt hast, verarbeitest Du positive wie negative Gedanken. Du kannst das Geschehene aus verschiedenen Perspektiven betrachten und gewinnst eher Klarheit für die kommenden Tage. So hilfst Du dir selbst, aus dem Kreislauf der Grübelei. Außerdem ist es toll, wenn Du zu einem späteren Zeitpunkt Deine Aufzeichnungen lesen und als Erinnerung behalten kannst. Viel ERFOLG!

    Das Fliessen des Tages
    • Nicht jeden Tag musst Du etwas in Dein Tagebuch schreiben, aber so oft wie möglich oder nötig.
    • Du brauchst keine ausführlichen Beschreibungen von Handlungen oder Terminen.
    • Schreibe was Du gedacht oder empfunden hast.

    Zum Beispiel:

    Meine Arbeit fand ich heute antsrengend, weil ...

    Das Treffen mit meinen Eltern hat mich aufgebaut, weil ...

    Ich war wütend und entsetzt, weil mir ...

    Vor lauter Freude hätte ich am liebsten ...

    ... Du befindest Dich in einer schwierigen Lebenssituation und deine Gedanken bewegen sich wie in einer Warteschleife? Du suchst nach Antworten und Lösungen für Dein Problem? Dann versuche es doch mal mit einer der hier genannten Möglichkeiten, um mehr Klarheit für Dich zu gewinnen.

    Du möchtest Tagebuch schreiben?

    Hier meine Empfehlung:

    Das 6-Minuten-Tagebuch

    (Werbung)

     

    Zu meinem Blobeitrag:

    "Einfach Freischreiben"